(c) Aldeca Productions / Adobe Stock
(c) Aldeca Productions / Adobe Stock

Abrechnungsempfehlungen in der Covid-19-Pandemie bis 30. September verlängert

Die Bundesärztekammer (BÄK), der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) und die Beihilfekostenträger haben ihre Abrechnungsempfehlung für die Erfüllung aufwendiger Hygienemaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nach Nr. 245 GOÄ verlängert. Ursprünglich sollte die Abrechnungsempfehlung zum 30. Juni 2021 auslaufen. Die Empfehlung ist nun bis 30. September 2021 verlängert worden.

Ebenso wurden die gemeinsame Abrechnungsempfehlung von BÄK, BPtK, PKV-Verband und der Beihilfekostenträger für telemedizinische Erbringung von psychiatrischen und psychotherapeutischen Leistungen und interdisziplinäre und/oder multiprofessionelle Videokonferenz im Rahmen der COVID-19-Pandemie bis zum 30.09.2021 verlängert.

Die Beteiligten vertreten die Sichtweise, dass die Empfehlung zur Hygieneziffer voraussichtlich letztmalig verlängert wurde. Sollte sich die Dynamik des Infektionsgeschehen wider Erwarten negativ entwickeln, treten die Beteiligten zeitnah in den Austausch.

Eine entsprechende Veröffentlichung der Bundesärztekammer finden Sie unter  www.bundesaerztekammer.de.