MyDGKN
Twitter

Zertifizierung durch die DGKN

Die DGKN steht für die Qualitätssicherung der klinischen neurophysiologischen Diagnostik.

Sie zertifiziert Ausbildungsstätten, AusbilderInnen und ÄrztInnen, die neurophysiologische Methoden anwenden und lehren.

Die Expertenkommissionen der DGKN definieren Empfehlungen für die Durchführung von Untersuchungen sowie Richtlinien für die Ausbildung. Die Inhalte der Methodenzertifikate werden stetig aktualisiert und die Prüfungsinhalte definiert.

Ein DGKN-Zertifikat ist für ÄrztInnen wünschenswert, wenn sie in Deutschland PatientInnen neurophysiologisch untersuchen möchten.   

Zertifikat "Anwender"

Für Einzelpersonen

 

WeiterbildungsassistentInnen sowie FachärztInnen in der Neurologie, Psychiatrie, Neuropädiatrie und Neurochirurgie können zur eigenen Anwendung in der Klinischen Neurophysiologie eine Ausbildung in einer Modalität mit einem Zertifikat abschließen.

75 Euro

 

Zertifikat "Ausbilder"

Für Einzelpersonen

 

Neurophysiologisch Tätige, die ihr Wissen an andere weitergeben, um die Versorgung und Qualität innerhalb der Klinik zu sichern, können bei Nachweis der zu erbringenden Leistungen eine Ausbildungsberechtigung beantragen.

75 Euro

Zertifikat "Anerkannte Ausbildungsstätte der DGKN"

Für Kliniken

 

Die DGKN vergibt das Zertifikat „Anerkannte Ausbildungsstätte der DGKN“ für Kliniken, die aktiv ausbilden und eine hohe Qualität in der Anwendung der Klinischen Neurophysiologie erreichen. So machen sie ihre neurophysiologische Kompetenz sichtbar.

500 Euro

 

Zertifikat "Anwender"

WeiterbildungsassistentInnen sowie FachärztInnen in der Neurologie, Psychiatrie, Neuropädiatrie und Neurochirurgie können zur eigenen Anwendung in der Klinischen Neurophysiologie eine Ausbildung in einer Modalität mit einem Zertifikat abschließen. Das DGKN-Zertifikat bescheinigt den InhaberInnen die Befähigung zur selbstständigen Arbeit auf dem Gebiet der klinischen neurophysiologischen Diagnostik.

Voraussetzungen

  • Approbation als Arzt/Ärztin
  • Ausbildungszeit je nach Modalität
  • Das Ausbildungsbuch der DGKN muss mit Ausbildungszeit, der Zahl der untersuchten PatientInnen und der Anzahl der selbstständig durchgeführten Untersuchungen ausgefüllt sein.

Prozedere

  • Ausbildung in einer Klinik, welche ausbildungsberechtigt ist (Zur Info: Ein digitales Ausbildungsverzeichnis ist aktuell in Arbeit)
  • Ausbildungsbuch der DGKN für das gewünschte Zertifikat (Seite 1 und 2) digital ausfüllen, unterschreiben und direkt per E-Mail an die Geschäftsstelle der DGKN senden:
  • Die DGKN-Geschäftsstelle prüft, ob der/die AntragstellerIn die Vorgaben der DGKN erfüllt. Ist der/die AntragstellerIn noch kein Mitglied der DGKN, wird zusätzlich auch der Antrag zur Mitgliedschaft notwendig.
  • Die DGKN meldet den/die AntragstellerIn zur Prüfung an.
  • Nach bestandener Prüfung und Zahlung der Zertifikatsgebühr sowie des Mitgliedsbeitrags wird das Zertifikat erteilt.
  • Der/Die ZertifikatsinhaberIn wird Mitglied der DGKN.
  • Gemäß § 6 2. unserer Satzung erlöschen mit Beendigung der Mitgliedschaft alle Rechte des Mitglieds aus der bisherigen Mitgliedschaft. Mit diesem Zeitpunkt verlieren von der DGKN erteilte Zertifikate ihre Gültigkeit und der Zertifikatsträger den Anspruch, auf ein Zertifikat der DGKN hinzuweisen.

Die Ultraschall-Zertifikate der DGKN und der DEGUM werden – bei Vorliegen einer aktiven Mitgliedschaft in beiden Gesellschaften – gegenseitig anerkannt. Weiterführende Informationen erhalten Sie über unsere Kolleginnen der Geschäftsstelle Darmstadt.

Kosten

75 Euro zzgl. 7%  MwSt.

Kontakt

DGKN-Geschäftsstelle
Robert-Bosch-Straße 7, 64293 Darmstadt
Silke Bayer, Birgit Klammert

zertifikate@dgkn.de
06151 6673422
06151 6673423

Mo.–Do.: 9:00 bis 12:00 Uhr

EEG-Prüfung über ILIAS am 4.3.2022

Am Freitag, den 04. März 2022 bieten wir die nächste EEG-Online-Prüfung an, die erneut in Zusammenarbeit mit der Universität Köln über das Online-Lernportal ILIAS stattfinden wird. Für die Beantwortung der multiple-choice-Fragen stehen jedem Prüfling 90 Minuten innerhalb eines Zeitfensters von 09:00 und 16:00 Uhr zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass eine persönliche Anmeldung im ILIAS-Portal rechtzeitig vor der Prüfung notwendig ist, um Ihre personenbezogenen Zugangsdaten zu erhalten. Den Link zum Portal inkl. einer hilfreichen Beschreibung zu den Anmeldeschritten – neben der Rechnung über die Prüfgebühr – erhalten Sie von unserer Geschäftsstelle per E-Mail ca. drei Wochen vor dem Prüfungstermin. Ob Sie die Prüfung erfolgreich absolviert haben, sehen Sie direkt nach Beendigung der Prüfung mittels einer automatisierten Anzeige.

Bitte beachten Sie, dass eine vorherige Anmeldung zur Prüfung inkl. vollständig ausgefülltem und unterzeichnetem Ausbildungsbuch (digital be- und unterschreibbar!) unter zertifikate@dgkn.de (bis zum 04.02.2022!) sowie die bis zum Prüfungstermin beglichene Prüfgebühr Voraussetzung zur Teilnahme sind! Im Sinne der Nachhaltigkeit und unserer internen Digitalisierungsprozesse bitten wir darum, auf postalische Zusendung der Prüfungsunterlagen zu verzichten. Vielen Dank!

Zertifikat "Ausbilder"

Neurophysiologisch Tätige, die ihr Wissen an andere weitergeben, um die Versorgung und Qualität innerhalb der Klinik zu sichern, können bei Nachweis der zu erbringenden Leistungen eine Ausbildungsberechtigung beantragen. Hierfür gibt es keine gesonderte Prüfung, aber es müssen gewisse Kriterien zur Zertifikatserlangung  erfüllt sein. Die Ausbildungsberechtigung wird auf Antrag ad personam erteilt.

Voraussetzungen

  • Der/Die AntragstellerIn muss im Besitz eines entsprechenden Anwender-Zertifikats der DGKN sein.
  • Der/Die AntragstellerIn muss die für die jeweilige Modalität vorgegebenen Voraussetzungen erfüllen, die aus den Anträgen auf Ausbildungsberechtigung hervorgehen.
  • Der/Die AusbilderIn muss bestätigen, dass er/die die Ausbildung gemäß der Richtlinien der DGKN durchführt.
  • Die Vergabe von Ausbildungsberechtigungen ist auf zwei AusbilderInnen pro Modalität und Klinik begrenzt.
  • Die Ausbildungsberechtigung ist auf unbegrenzte Zeit, jedoch in Abhängigkeit von Ihrer Tätigkeitsstätte gültig. Bei einem beruflichen Wechsel muss die Ausbildungsberechtigung mit Nachweis der Anzahl der jährlichen Untersuchungen für die neue Wirkstätte neu beantragt werden.

Die Voraussetzungen werden durch die jeweilige Kommission der DGKN geprüft.

Die Kommission kann Auskunft über die Zahl der in Ausbildung Befindlichen, Zahl der untersuchten PatientInnen pro Jahr und die Geräteausstattung einholen.

Prozedere

    • Antrag auf Ausbildungsberechtigung der DGKN für die gewünschte Modalität digital ausfüllen, unterschreiben und direkt per E-Mail an die Geschäftsstelle der DGKN senden. Die Antragsformulare der DGKN für die häufigsten neurophysiologischen Verfahren finden Sie hier:
    • Die DGKN prüft, ob die Voraussetzungen durch den/die AntragstellerIn erfüllt werden. Wenn der Antrag positiv beurteilt wurde, stellt die DGKN das Zertifikat und die Rechnung aus.

Die Ultraschall-Zertifikate der DGKN und der DEGUM werden – bei Vorliegen einer aktiven Mitgliedschaft in beiden Gesellschaften – gegenseitig anerkannt. Weiterführende Informationen erhalten Sie über unsere Kolleginnen der Geschäftsstelle Darmstadt.

Kosten

75 Euro zzgl. 7 % MwSt.

Kontakt

DGKN-Geschäftsstelle
Robert-Bosch-Straße 7, 64293 Darmstadt
Silke Bayer, Birgit Klammert

zertifikate@dgkn.de
06151 6673422
06151 6673423

Mo.–Do.: 9:00 bis 12:00 Uhr