MyDGKN
Twitter
(c) stock.adobe.com/ferkelraggae

Mitglieder helfen Mitgliedern: Neurologische Praxis benötigt Sachspenden für Notbetrieb

Am 2. August 2021 erreichte die DGKN ein Hilferuf einer Neurologischen Praxis in Bad Neuenahr. Durch das Hochwasser des Flusses Ahr wurde die Praxis der langjährigen DGKN-Mitglieder Marcus und Andrea Eßer komplett zerstört und der Therapiebetrieb ist nicht mehr möglich. Um zumindest einen Notbetrieb für ihre chronisch kranken Patienten sicherzustellen (140 MS-Patienten, 200 Parkinson-Patienten), möchten die Praxisinhaber die DGKN-Mitglieder um Sachspenden bitten.

Werben Sie mit Ihrer Kompetenz

Werben Sie mit Ihrer Kompetenz

Anerkannte Ausbildungsstätten in der Neurophysiologie können ab sofort mit einem neuen DGKN-Siegel ihre neurophysiologische Kompetenz sichtbar machen. Voraussetzung ist eine Zertifzierung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung in mindestens drei Methoden. Das Siegel kann zum Beispiel auf Ihrer Website, in Stellenausschreibungen, als E-Mail-Abbinder oder auf anderen Kommunikationsmitteln verwendet werden.

© UKJ/Klin. Medienzentrum/I. Rodigast

Parkinson-Fellowhip der Thiemann Stiftung 2021 - Bewerbung noch bis 15. August möglich

Zum sechsten Mal schreibt die Thiemann Stiftung die "Parkinson-Fellowship in der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)" aus. Der projektgebundene und auf ein Jahr begrenzte Preis umfasst eine maximale Fördersumme von 60.000 €. Bewerbungsschluss ist der 15. August 2021.

Abschied vom Eponym – DGKN-Preise tragen nun sachliche Namen

Abschied vom Eponym – DGKN-Preise tragen nun sachliche Namen

Mit der letzten Vorstandssitzung der DGKN wurde das Votum der Mitglieder zur Vergabe neuer Namen für die DGKN-Preise umgesetzt. Dem Beschluss ging eine mehrjährige intensive und kontrovers geführte Auseinandersetzung mit der Rolle der Neurophysiologie im Nationalsozialismus voraus.

©  flashmovie /adobe.stock

Human Brain Project bringt EBRAINS auf die einflussreiche Infrastruktur-Roadmap der EU

EBRAINS, die neue digitale Forschungsinfrastruktur des EU-Flagships Human Brain Project (HBP), ist in die Roadmap 2021 des Europäischen Strategieforums für Forschungsinfrastrukturen (ESFRI) aufgenommen worden. ESFRI identifiziert strategisch und forschungspolitisch wichtige Forschungsinfrastrukturmaßen für Europa und wird alle zwei Jahre aktualisiert. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für EBRAINS und eine Anerkennung des großen wissenschaftlichen Potenzials der Forschungsinfrastruktur.

(c) istock.com/dolgachov

RLS-Nachwuchsforscherpreis 2021

Die RLS e.V. Deutsche Restless Legs Vereinigung verleiht 2021 bereits zum dritten Mal den von Lilo Habersack initiierten RLS-Nachwuchsforscherpreis. Der Preis dient der Weiterentwicklung der Forschung zum Thema Restless Legs Syndrom (RLS) sowie der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Er wird im Rahmen des Annual EURLSSG Meeting 2021 verliehen. Der Preis wird in Form einer Urkunde überreicht und ist mit einer Geldprämie von 4.000 Euro dotiert.

(c)UKJ/Klin. Medienzentrum/I. Rodigast

Apply Now: IFCN 2021 Research and Education Fellowship

The IFCN offers education and research fellowships to young clinical neurophysiologists seeking to advance their training in clinical neurophysiology or seeking to obtain additional training at a neurophysiological research laboratory with a national/international reputation. The awards will be evenly distributed among qualified applicants from economically disadvantaged countries and developed countries. Applications are now open.

(c) UKJ/Klin. Medienzentrum/I. Rodigast

EEG-Prüfung über ILIAS am 15.10.2021

Mit ersten sehr positiven Erfahrungen verkünden wir hier nun auch unseren nächsten digitalen EEG-Prüfungstermin, den wir erneut in Zusammenarbeit mit der Universität Köln über das Online-Lernportal ILIAS anbieten können. Am Freitag, den 15. Oktober 2021 haben alle EEG-Zertifikatsanwärter die Möglichkeit, sich innerhalb eines Zeitfensters von 09:00 und 16:00 Uhr der ca. 90-minütigen Prüfung zu unterziehen. Wir haben bewusst einen größeren zeitlichen Rahmen gewählt, um Ihren persönlichen und dienstlichen Bedingungen entsprechend für mehr Flexibilität zu sorgen. Sie können innerhalb dieser Zeitspanne frei wählen, wann Sie die Prüfung starten wollen, es stehen Ihnen nach Beginn 90 Minuten zur Verfügung.

(c) vegefox.com/stock.adobe.com

Innovationspreis der Parkinson Stiftung - Forschung an der Schwelle zu neuen Therapien

Die Parkinson Stiftung schreibt erstmalig deutschlandweit den "Innovationspreis der Parkinson Stiftung" in den Kategorien Grundlagenforschung und Versorgung aus. Der Preis ist mit 100.000 € in der Kategorie Grundlagenforschung und mit 50.000 € in der Kategorie Versorgungsforschung dotiert. Prämiert werden sollen wissenschaftlich fundierte Konzepte mit einem hohen Potential, in den kommenden 10 Jahren bahnbrechende Fortschritte in Richtung einer Verzögerung oder Heilung der Parkinson Krankheit oder deren verbesserten individuellen oder strukturellen Versorgung zu bewirken. Die Preisgelder sind als Starthilfe für die Verwirklichung von Schlüsselexperimenten und Konzeptideen in einem frühen Projektstadium gedacht, die für klassische Förderprogramme zu risikoreich wären.

DGNI-Nachwuchsförderungspreis 2022

DGNI-Nachwuchsförderungspreis 2022

Die Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin schreibt in diesem Jahr einen Preis zur Projektförderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus. Der Preis wird für innovative Forschungsprojekte in der Neurointensivmedizin verliehen, die sich mit den Zielen der satzung gemäß § 2 decken. Das Preisgeld kann durch das Preiskuratorium aufgeteilt werden. Das Preiskuratorium setzt sich aus dem Präsidenten und weiteren Vertretern der DGNI zusammen.