MyDGKN
Twitter
Human Brain Project bringt EBRAINS auf die einflussreiche Infrastruktur-Roadmap der EU

Human Brain Project bringt EBRAINS auf die einflussreiche Infrastruktur-Roadmap der EU

EBRAINS, die neue digitale Forschungsinfrastruktur des EU-Flagships Human Brain Project (HBP), ist in die Roadmap 2021 des Europäischen Strategieforums für Forschungsinfrastrukturen (ESFRI) aufgenommen worden. ESFRI identifiziert strategisch und forschungspolitisch wichtige Forschungsinfrastrukturmaßen für Europa und wird alle zwei Jahre aktualisiert. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für EBRAINS und eine Anerkennung des großen wissenschaftlichen Potenzials der Forschungsinfrastruktur.

IMPP aktualisiert kompetenzorientierten Gegenstandskatalog Medizin und lädt zum fachlichen Diskurs ein

IMPP aktualisiert kompetenzorientierten Gegenstandskatalog Medizin und lädt zum fachlichen Diskurs ein

Das Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) bietet fortan einen Online-Zugang zu der im Mai aktualisierten Ausgabe des ersten kompetenzorientierten Gegenstandskatalogs Medizin (GK). Das IMPP bietet um Ihr Feedback sowohl inhaltlich als auch bezüglich der technischen Anwendbarkeit.

Bekanntmachung des BMG: Regelung des Übergangszeitraums bis zur vollen Funktionsfähigkeit der Europäischen Datenbank für Medizinprodukte

Bekanntmachung des BMG: Regelung des Übergangszeitraums bis zur vollen Funktionsfähigkeit der Europäischen Datenbank für Medizinprodukte

Zum Zeitpunkt des Geltungsbeginns der Verordnung (EU) 2017/745 am 26. Mai 2021 wird die Europäische Datenbank für Medizinprodukte nach Artikel 33 der Verordnung (EU) 2017/745 (EUDAMED) nicht voll funktionsfähig sein. Die Verordnung (EU) 2017/745 stellt in Artikel 122 klar, dass bis zur vollen Funktionsfähigkeit von EUDAMED (einschließlich von bestimmten Übergangsvorschriften) die bisherigen nationalen Systeme zur Erfassung von Produkten, Wirtschaftsakteuren, Zertifikaten oder zur Beantragung von klinischen Prüfungen etc. grundsätzlich fortzuführen sind.

Aufruf zur Nutzung von OPS-Codes

Aufruf zur Nutzung von OPS-Codes

Die DGKN hat in den letzten Jahren die Einbringung neuer neurophysiologischer Verfahren in den OPS-Katalog (Operationen- und Prozedurenschlüssel) erfolgreich unterstützt. Dies betrifft konkret das MEG, die navigierte TMS und das High-density EEG. Jetzt ist es wichtig, diese Codes auch konsequent zu nutzen!

DGKN mit zwei neuen Kommissionen

DGKN mit zwei neuen Kommissionen

Mit den Fortschritten der Neurophysiologie wachsen die Aufgaben der DGKN. So wurden jetzt zwei neue Kommissionen ins Leben gerufen:  Intraoperatives Monitoring und Transkranielle Hirnstimulation. Weitere Kommissionen konnten um fachkundige ehrenamtliche Mitglieder erweitert oder neu besetzt werden.

Online-Fragebogen zur Evaluierung medizinischer Forschungsleistungen

Online-Fragebogen zur Evaluierung medizinischer Forschungsleistungen

Das BMBF-geförderte Verbundprojekt QuaMedFo (Qualitätsmaße zur Evaluierung medizinischer Forschung) führt eine Befragung wissenschaftlich tätigen Personals medizinischer Fakultäten durch. Die medizinische Forschungsleistung wird dabei evaluiert. Das Projekt hat die DGKN gebeten, ihre Mitglieder über die Evaluation zu informieren und zur Teilnahme zu ermutigen.

Jetzt online verfügbar: Aufzeichnung des Mitglieder-Webinars zum Thema Neurophysiologen im Nationalsozialismus

Jetzt online verfügbar: Aufzeichnung des Mitglieder-Webinars zum Thema Neurophysiologen im Nationalsozialismus

Am 11.02.2021 konnten DGKN-Mitglieder an einem Online Webinar mit dem Titel „Erinnerungskultur in der DGKN – der Umgang mit der Geschichte von Neurophysiologen im Nationalsozialismus“ teilnehmen. In dem fast zweistündigen Webinar hielt der Medizinhistoriker Professor Dr. med. Heiner Fangerau, mit Unterstützung von Herrn Dr. Baumann, einen 45-minütigen Vortrag und beantwortete anschließend die Fragen der Mitglieder. Geleitet und moderiert wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. med. Otto Witte, 1. Sekretär der DGKN und Frau Doreen Ballauf, Geschäftsstellenleitung der DGKN.

Zukunftsfach Neurophysiologie: „Wer den medizinischen Fortschritt mitgestalten will, ist hier am richtigen Platz“

Zukunftsfach Neurophysiologie: „Wer den medizinischen Fortschritt mitgestalten will, ist hier am richtigen Platz“

4. März 2021 – Die Klinische Neurophysiologie gilt als innovativer Zweig der Neurologie mit großem Potenzial. Neurophysiologische Methoden gewinnen an Bedeutung – nicht nur bei der weiteren Erforschung der kognitiven Prozesse im Gehirn, sondern auch für Diagnose und Therapie bisher unheilbarer neurologischer Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Epilepsien. Dr. Nina Merkel ist Neuropsychologin und Sprecherin der Jungen Klinischen Neurophysiologen (JKN) in der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN). Sie will junge ÄrztInnen und WissenschaftlerInnen dafür begeistern, ihre Karriere in diesem Fach zu gestalten. Im Interview erklärt sie, was sie selbst daran so fasziniert.

Projektpartner für mobile EEG-Haube gesucht

Projektpartner für mobile EEG-Haube gesucht

Die Magdeburger TeleMedi GmbH sucht in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehrere Kliniken zur besonderen Erprobung neuer Erweiterungen ihrer seit 2017 zugelassen EEG-Haube und deren mobilen Einsatz.

Kompetenzenorientiertes Medizinstudium – jetzt zum Download

Kompetenzenorientiertes Medizinstudium – jetzt zum Download

Das Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) hat den „1. Gegenstandskatalog Medizin“ (GK) veröffentlicht. Der neustrukturierte GK ist besonders für alle an der Ausbildung von Medizinstudierenden Beteiligten relevant.