MyDGKN
Twitter
Twitter

Prof. Dr. Christian Grefkes-Hermann, neuer Präsident der DGKN, rückt die personalisierte Medizin in den Fokus des DGKN24

Prof. Dr. Christian Grefkes-Hermann, seit März 2023 neuer Präsident der DGKN, Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Frankfurt, will für die Fachgesellschaft wichtige Weichen stellen: „In den nächsten Jahren wollen wir die diagnostischen und vor allem therapeutischen Einsatzmöglichkeiten neurophysiologischer Methoden deutlich weiterentwickeln“, erklärt Prof. Dr. Grefkes-Hermann. "Die DGKN ist die größte Fachgesellschaft in Europa auf dem Gebiet der klinischen Neurophysiologie und unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören zu den besten weltweit. In den vergangenen Jahren haben viele Arbeitsgruppen herausragende Erkenntnisse zur Funktion des Gehirns bei gesunden und neurologisch oder psychiatrisch erkrankten Menschen gewonnen.“

Nachgefragt bei Prof. Dr. Christian Grefkes-Hermann: „Nur drei Fragen, Herr Präsident!“

Der DGKN-Jahreskongress für Klinische Neurowissenschaften markiert alljährlich den Übergang in der DGKN-Präsidentschaft. Nach dem DGKN23 übernahm Prof. Dr. Christian Grefkes-Hermann, Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Frankfurt und langjähriges Mitglied im Vorstand der DGKN, im März 2023 das Amt und spricht im Kurzinterview über die Zukunft der Neurophysiologie und die inhaltliche Schwerpunktsetzung für seine Amtszeit.

Spotlight On! Das neue Online-Format der Jungen Klinischen Neurophysiologen der DGKN

Die Jungen Klinischen Neurophysiologen der DGKN präsentieren ein neues Format namens "JKN Spotlight On". Alle zwei Monate laden sie zu einer 60-minütigen Online-Veranstaltung via Zoom ein, bei der ein Experte/ eine Expertin ein Hot Topic der Klinischen und Experimentellen Neurophysiologie beleuchtet und Einblicke in die praktische Arbeit gewährt. Die erste Veranstaltung findet am 29. März 2023 von 18-19 Uhr statt. Anmeldungen sind bis zum 27. März möglich.

Prof. Dr. Sten Grillner und Prof. Dr. Sabine Kastner sind neu ernannte Mitglieder der DGKN e.V.

Die DGKN e.V. ernannte den schwedischen Neurophysiologen Prof. Dr. Sten Grillner zum neuen Ehrenmitglied. Er gilt als einer der wichtigsten Experten weltweit für die Neurobiologie der Bewegung und leitet das Nobel-Institut für Neurophysiologie am Karolinska-Institut in Stockholm. Als neues Korrespondierendes Mitglied begrüßt die DGKN e.V. die renommierte Neurowissenschaftlerin Prof. Dr. Sabine Kastner von der Princeton University.

DGKN-Nachwuchspreise 'Klinische Neurophysiologie' und 'Neurosonologie' vergeben

Die DGKN e.V. hat auf dem DGKN-Jahreskongress in Hamburg vier herausragende NachwuchsforscherInnen ausgezeichnet. Erstmals erhielten drei WissenschaftlerInnen den Nachwuchsförderpreis Klinische Neurophysiologie mit einem Preisgeld von insgesamt 4.500 Euro.

Ankündigung Evozierte Potentiale: Neuer Blended Learning-Kurs ab April 2023

Wir starten mit dem EP Blended Learning-Angebot in die nächste Runde und bieten insgesamt vier Hands-on-Kurse an vier unterschiedlichen Standorten an. Die Praxiskurse können auch von TeilnehmerInnen gebucht werden, die den klassischen Ausbildungsweg durchlaufen. 

Hot Topics aus der Hirnforschung: DGKN-Pressekonferenz zum DGKN23-Kongress

Heute fand die Online-Pressekonferenz zum Thema „Das Gehirn und seine Erkrankungen: Aktuelle Forschungsergebnisse zur Funktion und Dynamik von Hirnnetzwerken“ statt. Anlässlich des bevorstehenden DGKN-Jahreskongresses berichteten vier ExpertInnen der Netzwerk-Neurowissenschaften und Neurophysiologie über neueste Erkenntnisse und Entwicklungen.

DGKN23: Einladung zur Online-Pressekonferenz am 28. Februar 2023

Die DGKN lädt am Dienstag, 28. Februar 2023, von 10 bis 11 Uhr zu einer Online-Pressekonferenz. JournalistInnen der Fach- und Publikumsmedien können Trends und Potenziale der modernen Neuromedizin mit renommierten ExpertInnen diskutieren. Anlass ist der DGKN-Kongress für Klinische Neurowissenschaften, der vom 2. bis 4. März 2023 in Hamburg stattfindet.

Neue, DGKN-zertifizierte Ausbildungsreihe für intraoperatives Neuromonitoring und perioperative Funktionsdiagnostik startet

Im Bereich des intraoperativen Neuromonitorings (IONM) und der perioperativen Funktionsdiagnostik mangelt es an umfassenden, akademisch getriebenen Ausbildungsmöglichkeiten. Als Folge fehlt es an Personal und Nachwuchs im IONM-Bereich. Um dem entgegenzuwirken, hat die DGKN eine neue, zertifizierte Ausbildungsreihe auf den Weg gebracht, die sich bewusst nicht nur an ärztliche Berufsgruppen, sondern auch an medizinisches Personal und Quereinsteigende aus dem medizinisch-wissenschaftlichen Kontext richtet.

Neue Erkenntnisse in der Neuropädiatrie durch hochauflösende Ultraschalltechnik

In den ersten zwei Lebensjahren entwickelt sich das Gehirn des Menschen rasant: Gehirnmasse und Zahl der Synapsen nehmen zu, die Nervenleitgeschwindigkeit verdoppelt sich. Der damit verbundene, erhebliche strukturelle Umbau des peripheren Nervensystems konnte lange nur anhand von Tierexperimenten und invasiven Techniken untersucht werden.